Ein starkes Team

Mit einem erfahrenen Mitarbeiterstamm, einem breiten Angebot an Materialien, Formen, Farben und technischen Möglichkeiten sowie höchsten Qualitätsansprüchen stellt sich unser Team den anspruchsvollsten Aufgaben.

In einem Jahrhundert Firmengeschichte hat die Hans von der Heide Malerwerkstatt GmbH viel erlebt und viel erreicht. Seit den Gründerjahren leisten unsere Mitarbeiter gute Arbeit dort, wo sie geschätzt wird – damit ihnen die Kunden von heute auch morgen die Treue halten und neue Kunden überzeugt werden können.

Die Herausforderungen unseres Handwerks verlangen Erfahrung, Qualitätsbewusstsein, handwerkliche Kompetenz, Kreativität und ein hohes Maß an persönlichem Engagement. Diesen Anforderungen fühlen wir (Geschäftsführung, Meister, Gesellen und Auszubildende) uns gewachsen. Gemeinsam blicken wir der Zukunft mit Elan und Optimismus entgegen!

Die Belegschaft im Jahr 2015

Unsere Historie

Gegründet wurde die Firma im Jahre 1914 von Malermeister Hans von der Heide.

Er ließ sich zunächst am Salierring nieder und engagierte sich vor allem auch überregional für den Aufbau, Zusammenschluss und Fortschritt des Malerhandwerks. Trotz zweier Weltkriege, Inflation und persönlicher Schicksalsschläge verstand er es, seinen Betrieb weitsichtig zu führen. Zuverlässigkeit und Qualität verhalfen der Firma schnell zu Ansehen, auch über Köln hinaus.

Als Hans von der Heide 1963 verstarb, führte seine Tochter Elisabeth Weber im Sinne ihres Vaters das Geschäft weiter. Sie sorgte dafür, dass zahlreichen langjährigen treuen Mitarbeitern der Arbeitsplatz erhalten blieb. Mit der Hilfe der Meister und Gesellen hat sie erreicht, dass die Firma auch heute noch zu den leistungsstarken Kölner Fachbetrieben gehört.

Großen Anteil daran hatten die beiden Geschäftsführer und späteren Gesellschafter, Herbert Schoenen und Josef Winkel, deren Hauptanliegen es war allen noch so hohen Ansprüchen gerecht zu werden.

Bereits 1984 trat Frank Fischer als Malergeselle in das Unternehmen ein und erhielt 1993 seinen Meisterbrief. Nach Ausscheiden von Herbert Schoenen zum Jahresende 1999 trat er dessen Nachfolge an. Frank Fischer wurde mit dem Austritt von Josef Winkel im Frühjahr 2012 alleiniger Gesellschafter und Geschäftsführer des Unternehmens. 

Im Jahr 2013 trat seine Tochter Kathrin Fischer in das Unternehmen ein. Die gelernte Bankkauffrau qualifizierte sich durch eine Weiterbildung zur Bürofachwirtin im Personal- und Rechnungswesen an der Handwerkskammer zu Köln für die kaufmännische Leitung des Unternehmens. Seit dem 01.09.2015 ist auch Kathrin Fischer Geschäftsführerin und leitet gemeinsam mit Ihrem Vater das traditionsreiche Familienunternehmen.

Heute werden durchschnittlich bis zu 20 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.

Neben den für Betrieb, Haus und Wohnung anfallenden Malerarbeiten hat sich das Unternehmen in den letzten Jahren zunehmend auch mit Wärmedämmung und Betonsanierung befasst, sodass heute eine sehr breite Palette von Arbeitstechniken angeboten werden kann.

Erstes Mitarbeiterfoto; vor der Rheinbrücke im Jahr 1937 

Vom künstlerischen Entwurf bis zum Muster